Wie eine Ich-Marke Dein Business nach vorne bringt – 8 Punkte

Wie eine Ich-Marke Dein Business nach vorne bringt – 8 Punkte

Gehst Du immer zum erstbesten Zahnarzt oder Malermeister? Nein! Du willst das Beste für Dein Geld.

Bei finanziellen Geschichten kommt Vertrauen ins Spiel. Gerade im Dienstleistungsbereich weißt Du vorab nicht was Du bekommst. Du kannst nur hoffen, dass es das ist wofür Du bezahlt hast.

Wenn Du jemanden mit Fachwissen suchst, fragst Du Freunde, Bekannte, Kollegen, Familie oder in sozialen Netzwerken nach Empfehlungen. Vermutlich suchst Du im Netz nach weiteren Spuren, siehst Dir Bewertungen an oder wirfst einen Blick auf die Firmenseite und Social Media Kanäle.

Ein Solo-Unternehmer mit einer soliden Marke besteht diesen Test. Weil er im realen wie digitalen Leben ein konistentes Bild seiner Marke bietet. Warum? Weil er alles tust, um seine Reputation zu schützen. Schließlich liegt sein ganzes Herzblut in der Marke und dem Business.

Kommen wir zu Dir. 🙂

Es gibt viele da draussen, die über Dein Wissen verfügen und eine vergleichbare Dienstleistung oder Produkt anbieten.

Wissen Leute wofür Du stehst und worin Du Experte bist, brauchen sie Deinen Ruf nicht zu untersuchen. Sie wissen, dass sie Dir vertrauen können und dass Du den für sie passenden Wert lieferst.

Ach ja: Wenn Du Mist verkauft oder schludrige Qualität lieferst, hilft weder Deine Marke noch Bloggen oder (Social Media) Marketing. Aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus. 🙂

8 Punkte wie eine Ich-Marke Dein Business nach vorne bringt

  • Vertrauen: Du baust Kundenvertrauen auf, denn es ist klar wofür Du stehst.
  • Expertenvorteil: Du trittst als Experte auf und kannst Ansprechpartner für Medien zu werden.
  • Netzwerk und Business: Eine klare Positionierung hilft Dir Dein Netzwerk zu erweitern und Du erhältst neue geschäftlichen Möglichkeiten.
  • Loyalität: Die Bindungen zu Deinen Kunden verstärkt sich. Idealerweise werden aus Käufern wahrhaftige Fans.
  • Marktforschung: Je mehr Du mit Deinen Kunden verbunden bist, desto besser verstehst Du deren Bedürfnisse und kannst so passende Produkte und Dienstleistungen anbieten.
  • Differenzierung: Du bist von Wettbewerbern unterscheidbar.
  • Empfehlungsmarketing: Deine Kunden empfehlen Dich gerne weiter, weil sie genau wissen wofür Du stehst und was andere durch die Arbeit mit Dir gewinnen.
Der Aufbau und die Pflege einer Personal Brand ist nur was für Marathonläufer. 

Ich will Dir nichts vormachen: Deine Investitionen sind anfänglich hoch. Du brauchst Zeit und Geld für die Entwicklung Deiner Marke und Dein Selbstmarketing. Du musst gute Inhalte erstellen und sichtbar werden. Der Artikel verrät Dir mit welchen Blogartikeln Du Kunden gewinnst.

Mit der Zeit lebst Du vermehrt von den Zinsen, denn Dein aktiver Marketingaufwand verringert sich aufgrund von Empfehlungen, Deiner Bekanntheit und Inhalten, die Du im Netz schaffst.

Fazit

Mache Dir die Vorteile einer starken Marke für Dein Business klar.

Arbeitstipp:

Nimm Dir dafür eine halbe Stunde Auszeit von Deinem Geschäftsalltag und notiere Dir 10 Punkte auf wo eine starke Marke DEIN Business unterstützt.

Sobald Du die Klarheit darüber hast, reserviere Dir Zeiblöcke für den Aufbau Deiner Marke und Selbstmarketing.


Wenn Du noch mehr Tipps rund um die Themen Mindset, Personal Branding und digitale Selbstvermarktung willst, werde jetzt Fan auf meiner Facebookseite

Du willst keine Beiträge verpassen? 

Trag Deine Emaildresse ein und bleib auf dem Laufenden. :)              
Absenden
Kostenlos und Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.             

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Newsletter

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Abonniere den Newsletter. Kostenlos und jederzeit abbestellbar.
Hier klicken

Kontakt

Nicole Kempe

Mühlenstr. 8a

14167 Berlin

Zitat

Das beste Marketing sieht nicht nach Marketing aus.

Social

© 2017 Nicole Kempe
Powered by Chimpify