Mit den 7 Tipps verbesserst du sofort dein Selbstmarketing

1. Feedback einholen zur Verbesserung deines Selbstmarketings

Bitte regelmäßigen Kunden, Kollegen, Freunde und Familie um Feedback zu deiner Person. 

  • Welche Stärken sehen sie in dir? 
  • Bei welchen Themen fragen sie dich um Rat? 
  • Für welche Themen empfehlen sie dich beruflich weiter? 
  • Mit welchen drei Schlagwörtern beschreiben sie dein Tätigkeitsfeld?

Tipp: Wenn du knallhartes Feedback ohne Blatt vor dem Mund verträgst, nimm ein Umfragetool, was den Menschen anonyme Einträge erlaubt. 

2. Gehe in Nischen 

In Nischen ist der Wettbewerb häufig geringer und das erleichtert dir den Aufbau deiner Marke. 

Beispiel: Du bist Fitnesstrainerin und hast Frauen als Zielgruppe. 

Mit welche Frauen willst du arbeiten?

  • Mütter, die zusammen mit ihren Kids Sport machen wollen
  • Menschen, die über 45 Jahre sind und jetzt Sport für sich als Gesundheitsvorsorge fürs Alter entdecken
  • Frauen, die am liebsten in 30 Minuten in den eigenen vier Wänden fit werden wollen
  • Frauen, die früher mal Leistungssportler waren und auch jetzt noch höhere Ansprüche ans Training haben
zielgruppe social media 2

Tipp: Wenn dich die Suche nach einer Nische unternehmerisch blockiert, starte breiter durch und fokussiere dich auf dem Weg.

3. Werde Teil der Community

Ob online oder offline, es gibt viele Möglichkeiten, sich dort aufzuhalten, wo die eigene Zielgruppe ist. 

Ob du nun Mitglied in Facebook-Gruppen wirst, lieber Konferenzen besuchst, zu Stammtischen gehst, das spielt keine Rolle. 

Es zählt einzig und allein, dass du aktiv nach Möglichkeiten Ausschau hältst, um deine Expertise vor einem Publikum zu präsentieren. Auf die Art verbinden andere dich im Laufe der Zeit mit bestimmten Themen und fachlicher Expertise.

4. Networking

Setze dir konkrete Ziele, wenn du auf eine Veranstaltung gehst. Zum Beispiel mit wem oder mit wie vielen Leuten du dich an dem Abend austauschen willst.

Tipp: Wenn du eher ein Veranstaltungsmuffel bist, nutze Gruppen auf Facebook oder generell Social Media Plattformen, um dort thematisch passende Beiträge mit Mehrwert und einer Prise Persönlichkeit zu kommentieren.

5. Bleib am Ball und melde dich regelmäßig bei Menschen

Egal, ob es sich dabei um eine Einladung zum Mittagessen oder Kaffee, eine handgeschriebene Karte, einen Anruf, eine Mail oder eine Nachricht via Messenger handelt – bringe dich in Erinnerung. Aber bitte tue das nur, wenn du wirklich Interesse am Austausch mit dem Menschen hast.

6. Trete bewusst auf

Arbeite an deiner Körpersprache und Stimme. Denn das nehmen andere mehr wahr, als die Worte, die du tatsächlich nutzt. 

mit bewusstem auftreten Selbstmarketing verbessern

7. Monitore Trends in deinem beruflichen Gebiet 

und stell sicher, dass du auf dem neusten Stand bist. Veröffentliche regelmäßig Beiträge auf sozialen Netzwerken zu angesagten Trends und was diese für deine Kunden bedeuten.

Fazit: Womit startest du?

Tipp, um in die Umsetzung zu kommen:
Picke dir einen der sieben Vorschläge heraus und arbeite die nächsten 30 Tage daran.


Ach ja: Tipps wie du deine Komfortzone verlässt und sichtbarer im Netz und auf Social Media Plattformen wirst, findest du hier

2 Kommentare

  • Hallo Nicole,
    habe heute deinen Blog entdeckt, und gleich für gut befunden. ;-)
    Leider ist dir ein kleines Missgeschick passiert, im Bild und in der Url ist von 13 Tipps die Rede, in der Überschrift und im Artikel leider nur 7 Tipps. Ich hätte mich über mehr Tipps von dir gefreut.
    Echt klasse Site hast du da! (Hab jetzt bestimmt schon sieben Artikel von dir gelesen) So jetzt lese ich mich einfach weiter durch deinen Blog.
    Stefan
  • Servus Stefan, vielen Dank für Deinen Kommentar und Hinweis. Ich habe die URL jetzt angepasst. Und bei Gelegenheit schreibe ich an den restlichen Tipps :) Danke Dir! Liebe Grüße Nicole

Was denkst du?